“Geschichten eines Abends”

Inh. Ina Mann
Eintrachtweg 2
30173 Hannover

VISITENKARTE

  • 0511 – 300 53 60
  • 0171 – 125 98 63
  • im@inamann.de
  • Xing
  • Facebook
  • Instagram
Scroll to Top
Die Lounge im Tibet Zentrum bei Myriam Abdel-Rahman Sherif

 

So fern und doch so nah

Das Haus strahlte förmlich voller Herzlichkeit und Wärme. Im gut gefüllten Gebetsraum ist die meditative Stimmung besonders spürbar.

Schließlich begeisterte die Vereinsvorsitzende, Querdenkerin, Mutmacherin unsere Gäste und zeigte sich so gesprächig, dass ich mich über weite Strecken zurücklehnen, mitgenießen und mitstaunen konnte. Sie zeigte eindrucksvoll und persönlich, wie es ihr auf ihrem Lebensweg ergangen ist- und welche Überraschungen das Leben so manches Mal bereithält, wenn man die Chance ergreift. Voller Leidenschaft und Begeisterung zog sie uns alle in ihren Bann. Doch, wie schafft man/Frau das?

Die gebürtige Äthiopierin macht sich als 16-jährige auf den Weg. Angeregt durch eine Tibetausstellung in Hannover, besucht sie buddhistische Veranstaltungen, beschäftigt sich mit dem Dalai Lama, liest Bücher, um ihren Wissensdurst zum Buddhismus zu stillen. Mit 20 wird sie Buddhistin.

Einige Jahre später hilft Ihr der buddhistische Glaube als Kinderkrankenschwester der Kinderkrebsstation auch in den schwierigsten Situationen zu bestehen.

Sie organisiert ihren ersten buddhistischen Event in Hannover – es funktioniert. Sie wagt den Schritt zur Gründung des gemeinnützigen Vereins Samten Dargye Ling e.V. – das Tibet Zentrum in Hannover wird eröffnet. In dieser Zeit entstand im Tibet Zentrum nicht nur der Gebetssaal mit Bibiliothek, Atelier, Yogaraum und Wohngemeinschaften, sie eröffnete nun auch die erste buddhistische Kinderkrippe in Deutschland.

Das Veranstaltungsangebot im Zentrum ist vielfältig: So bietet Myriam regelmäßig Führungen, insbesondere für Schülergruppen, organisiert Meditationen und richtet buddhistische Hochzeiten aus.

Aber auch regelmäßige Obdachlosenfrühstücke oder das Bereitstellen von Kraftpaketen für erkrankte Menschen gehören zu ihren Herzensaktivitäten.

Gleichzeitig engagiert sie sich ehrenamtlich im interreligiösen Frauenprojekt. Ich könnte da noch Vieles mehr aufzählen. Besser noch, ihr erlebt das Tibet Zentrum, aber auch Myriam selbst.

Den Veranstaltungskalender findet ihr hier: https: https://www.samtendargyeling.de/programm.html

 

Die Zeit verging tatsächlich wieder viel zu schnell. Wir müssen den Besuch im Tibet Zentrum einfach noch einmal wiederholen!

 

Wir danken dem Tibet Zentrum für diesen beeindruckenden und anregenden Abend, insbesondere Myriam Abdel-Rahman Sherif
Nonne Kelsang
sowie den vielen Helfern des Tibet Zentrums

 

Text: Ina Mann
Foto: Viktoria Behr