Einzig, nur nicht artig

Lounge am Tiergarten, 4. März 2019

“Einzig, nur nicht artig” lautete das Thema unserer ersten Lounge am Tiergarten 2019,

zu welcher wir in das schöne Leonardo Hotel Hannover luden. Die vielen Anmeldungen ließen vermuten, dass dieses Thema wieder den Nerv der Zeit traf.

Nun – was ist Einzigartigkeit? Ausdruck des eigenen Selbst. Einzig, außergewöhnlich, unverwechselbar, so einige Synonyme für Einzigartigkeit. Ist dir bewusst, noch nie gab es einen Menschen, der genau so war, wie du es bist und nach dir wird es nie wieder jemanden geben, der so ist, wie du bist. Unser Resümee: Wir alle sind einzigartig.

Das ist ein Aufruf für das bewusste Wahrnehmen und das Ausleben der eigenen Einzigartigkeit.

Meine drei Gäste des Abends sind echte Typen, die den Mut haben, zu sich und zu ihren Idealen und Träumen zu stehen. Von denen würden wir uns noch eine Menge mehr wünschen.

Tessa Forsblad, ehemalige Fach- und Führungskraft bei der Deutschen Messe AG teilte mit uns sehr private Momente. Nach gründlicher Überlegung gab sie Ihren „sicheren“ Job auf. Ihr großer Erfahrungsschatz ist die Grundlage für die Gründung ihres Unternehmens FORSBLAD VISIONS. Das Wichtigste für sie ist, dass man auf seinen Bauch hört und nur sich selbst vertraut. Bestärkt wurde sie in ihrem Vorhaben zu hundert Prozent von ihrem Mann. Anregungen von Außen sind gut. Bereut hat sie ihre Entscheidung bis zum heutigen Tag nicht. Heute nennt man sie mutig und innovativ.

Tessa regte an, Frauen sollten sich mehr vernetzen, einander Rat geben und sich gegenseitig beruflich fördern und nach Lösungen suchen, von denen beide Seiten profitieren. Kooperationen bringen uns weiter als Konkurrenz.

Entwaffnend offen sprach Marion Dix über ihren Karriereweg im Polizeidienst als eine der ersten Frauen bei der Polizei und als erste Kriminalhauptkommissarin der Polizeidirektion Hannover. Heute sind Frauen in der Polizei ein selbstverständliches Bild in der Öffentlichkeit. Ihr Engagement galt schon immer der Gleichstellung von Frauen und Männern im Polizeidienst und in den höheren Ämtern. Die ehemalige Leiterin von „Horizonte“ erklärte selbstbewusst und mit großem Engagement, weshalb “Macht und Mikrokosmos” noch heute ein aktuelles Thema ist. Nach wie vor ist sie sehr engagiert und hält Vorträge zu den Themen Frauenförderung und Gleichstellung und vertritt ihren Standpunkt in den Medien.

Ina Rebenschütz-Maas hat eine wahrlich beachtliche Karriere hingelegt. Heute führt sie nicht nur sehr erfolgreich ihre Netzwerk-Agentur CrossOver Marketing, sie hält Vorträge, gibt Workshops und wird als Speaker gebucht. 2017 war es so weit, Ina setzte ihr Herzensprojekt um und gründete den Verein “Style Hannover” für Hannover, die oft unterschätzte Stadt. Das Style Hannover-Team möchte zu mehr Lokalpatriotismus animieren, berichtet über kleine Unternehmen, interessante Menschen der Stadt, über Ausstellungen, Kultur, gewissermaßen über den schönen Style Hannovers. Eine Stadt, die ganz schön sexy und nett ist.

Hey, wir leben in dieser Stadt und können durchaus stolz sein!

Der Abend bot Gelegenheit über die eigene Einzigartigkeit nachzudenken, sorgte für weitere Diskussionen und setzte natürlich den Rahmen für Netzwerkgespräche. Ist es uns gelungen, euch eurer Einzigartigkeit bewusst zu machen? Lasst es uns wissen. Nur dann können wir weiter wachsen, uns weiterentwickeln und vernetzen. Netzwerke werden künftig eine immer größere Rolle spielen. Schlussendlich erweisen wir uns allen einen Dienst.

Ich danke allen Beteiligten und Gästen, die unserer Einladung gefolgt sind und diese wertvolle Zeit mit uns verbracht haben.

Ein großer Dank an unsere Sponsoren für Ihre Unterstützung und Ihr persönliches Engagement:
Leonardo Hotel Hannover
Parfümerie Liebe
und meinem Organisationsteam

Text: Ina Mann
Foto: Antonia Jacobsen

Scroll to Top