Anecken und Scheitern erlaubt!

Lounge am Tiergarten, 20. März 2017

Über Erfolg reden kann jeder. Wahre Größe zeigen jedoch die Menschen, die auch über ihre Niederlagen sprechen. Oft braucht es Jahre, bis die Wunden verheilt sind. Und wahre Größe zeigten diese drei Frauen wahrlich. Es war erfrischend, wie offen die Fragen beantwortet und über Einschnitte berichtet wurde, die das Leben nachhaltig veränderten.

Voller Spannung folgten 70 Zuschauer Gabriele Witt (zuletzt im Kultusministerium tätig). In entwaffnender Offenheit berichtete sie über Ihre Zeit in Berlin; von Hausbesetzungen und mutigen Initiativen, ihrer Krebserkrankung und schließlich ihrer Zeit in Hannover. Sie plädierte für mehr Mut, über sich hinaus zu wachsen. „Wir sind alle Menschen und Fehler gehören zum Leben eben dazu!“

Die Lebensgeschichte von Gundula Schildhauer (Inhaberin von Liebhabereien) zeigte einmal mehr, dass es nicht nur einen Weg im Leben gibt. Eine schwere Erkrankung zwang sie, Ihren Lebenstraum aufzugeben. Nach Studium und Familienplanung erfüllte sie sich Ihren Wunsch nach Selbständigkeit und gründete „Liebhabereien“ in Hannover. Mehr denn je ist sie der festen Überzeugung, dass jede Herausforderung, der wir uns stellen, die Gefahr birgt, zu fallen. Aber genau diese Situationen bewegen uns dazu, nach rechts oder links auszuweichen und unser Gleichgewicht neu auszuloten. „Wir dürfen nicht immer so streng mit uns sein!“

Die Unternehmerin Julia Brodbeck (Gründerin der Schokoladen-Manufaktur CHOCOLATE) erzählte von Ihren Höhen und Tiefen im Geschäftsleben, die sie seit der Gründung erlebt hat. Sie erfordern viel Mut. Vor allem Mut, um mit den Misserfolgen zu leben. Diese stellten sie vor Herausforderungen, die oft über die normale Grenze hinausgingen. Angst vor den Mitbewerbern hat sie nicht. Im Gegenteil, es spornt sie an. Sie sieht es als etwas fundamental Gutes an. Vielen Dank für die vorzügliche Verführung mit den einzigartigen Schokoladenkreationen, die wir noch an diesem Abend probieren konnten.

Es war schier unfassbar, einen solchen emotional bewegenden Abend zu erleben. Ich war tief berührt. Diese drei Frauen ließen uns teilhaben an Erlebnissen und Erfahrungen, aber auch an Herausforderungen, die das Äußerste abverlangten. Eins wurde wiederum offensichtlich, dass wir uns immer wieder Gehör verschaffen müssen. Sich für nichts mehr zu schämen und wissen, wer man ist und wofür man steht, das ist mehr als erstrebenswert.

Ein großer Dank geht wie immer von Herzen an unseren Hauptsponsor das Leonardo Hotel Hannover.

Scroll to Top